Exit Adventskalender 2019 Ravensburger

Das geheimnisvolle Schloß

Ein Wichtel hat die Herrschaft über ein Familienschloß übernommen, um das Schloß zurück zu erobern muß man den Wichtel bis Weihnachten fangen. Jeden Tag darf nur ein Raum betreten werden, hier muß ein Rätsel gelöst werden, welches den Raum für den nächsten Tag bekannt gibt…

Im Adventskalender (AK) beinhalten sind (laut Verpackung) 33 Rätselkarten, 1 Lösungslupe, 1 Wichtelfigur und 25 Rätselelemente.

Der erste “Raum” ist leicht zu finden, dann kommen leider erste Probleme auf: die “Lösungslupe” ist keine Lupe sondern eine rote Plastiktafel, diese kann zum Lesen von der umseitigen Tabelle benutzt werden. Hier gibt es für jeden Tag eine Spalte mit dem Inhalt, zwei Hinweise und die Lösung. Soweit so gut, ABER da es sich leider NICHT um eine Lupe handelt, fällt es (mir) sehr schwer die blau Schrift hinter der roten Markierung mit der “Lösungslupe” zu erkennen.

Das Cover des AK besteht aus der Fassade des Schlosses, in jedem Bereich des Türchens befindet sich eine “Besonderheit” diese wird durch das Rätseln im Raum ermittelt. Bei diesem AK wird also weniger auf ein Zahlencode (wie im EscapeAdventures-AK) sondern mehr auf das Entschlüsseln eines Hinweisbegriffs gesetzt. Insgesamt wirken die Rätsel an jedem Tag etwas kürzer, weil das Lösungswort direkt der Hinweis für die nächste Türe ist. Nichts desto trotz sind da schon einige kniffelige Aufgaben verarbeitet, aber die Lösung bzw Hinweise dazu kann über die Rückseite des AKs entschlüsselt werden.

UVP 24,99€

EscapeAdventures Adventskalender 2019

WOW! Das ist etwas für meinen Geschmack! Ein Adventskalender voll mit Rätseln a la EscapeRoom. Da wird die Weihnachtszeit besonders spannend (und die zeit bis ersten Dezember rückt zu langsam näher…)

Also habe ich einfach den Dezember vorverlegt und mir den Adventskalender gekauft und genauer angeschaut.

Der Adventskalender (AK) besteht aus einem Wegweiser und dem eigentlichen Türchen-Kalender, dieser hat nur das erste Türchen gekennzeichnet. Auf dem Wegweiser befindet sich auch eine Codematrix, die zur Überprüfung des dreistelligen Codes genutzt wird. Hier wird ein Symbol ermittelt, welches im Wegweiser die Geschichte weitererzählt und einen Hinweis auf das Türchen auf dem AK-Bild gibt.

Hinter jedem Türchen befindet sich ein Zettel mit einem Teil der Geschichte und meistens ein Gegenstand zur Lösung des Rätsels.

Insgesamt macht der Adventskalender Lust auf “weitermachen”!

Bisher musste nichts zerschnitten oder “beschädigt werden. Die Türchen habe ich (entgegen der Anleitung) nicht beschriftet, so kann der AK voraussichtlich noch jemand anderes fesseln.

TOPP-Verlag, UVP 29,99€