INTERACTION – rudy-Games

Begenungen der besonderen Art gab/gibt es auch dieses Jahr wieder auf der Spielwarenmesse 🙂

Schon bei der PressPreview hat mich die Spielvorstellung interessiert, so das es dann auch im Bereich “tech2play” zu einer längeren Spieleinheit gekommen ist. Auch am Stand in Halle 10 habe ich ein gutes Gespräch mit einem weiteren Teammitglied führen können.

Zu Hause werde ich dann mit meinen Gruppen die Spiele weiter ausprobieren. Ich freue mich auf die mögliche weitere Zusammenarbeit.

 

tricky ways von cuboro®

Foto: U.Greiner
Foto: H.-U. Greiner

Um eine gelungene Kombination aus Denkflexibilität, Konzentration und Kombinationsfähigkeit gepaart mit Bauspass handelt es sich bei “tricky ways” von cuboro®. Zwei bis vier Spieler sitzen vor einem Spielfeld mit 8 cuboro-Würfel. Einen weiteren Würfel, den Startturm, setzt der jeweilige Spieler ein, nachdem 3 Veränderungen auf dem Spielfeld vorgenommen wurden, mit dem Ziel die Kugel durch möglichst viele Elemente auf einem leeren Randfeld zu platzieren und dadurch möglichst viele Punkte zu erlangen.

Die cuboro®-Elemente sind, wie von den Kugelbahnen gewohnt, mit unterschiedlichen Rollwegen ausgestattet, so dass sich viele Kombinationen ergeben und der Schwierigkeitsgrad des Spiel gut variiert werden kann. Es handelt sich um ein Strategiespiel für Gross und Klein. Die Spieldauer ergibt sich daraus wie viel Zeit sich die einzelnen Spieler für die 3 Veränderungen lassen.

Das Holz-Material ist angenehm anzufassen, die Elemente laden ein zum Spielen und Bauen. Kugelbahnen sind für alle Altersgruppen faszinierend und ermöglichen die eigene Kreativität zu erwecken und auszuleben. Mit diesem Spiel hat cuboro® eine neue Variation des Kugelbahnbau`s herausgebracht, die ohne großen Aufwand, auch auf kleinem Spieltisch, viel Freude und Knobeleien ermöglicht.

Auf der Verpackung bzw. der Anleitung ist zwar die Spielerzahl mit 2-4 angegeben, ich habe aber auch alleine meinen Spass mit diesem Spiel und erknobele immer wieder neue Kombinationen mit den 8 Würfeln.

M.Kleinpeter