Die Spannung steigt!

Morgen öffnen sich das erste Mal die Tore der 69. Spielwarenmesse in Nürnberg für die Presse.

Dieses Jahr mit einem Ausstellerrekord von 2.902 Unternehmen aus 68 Ländern.

Abends wird der ToyAward in 4 Kategorien verliehen (Baby&Infant, PreSchool, SchoolKids, Teenager&Adults). Aus 643 Produkten von 397 Unternehmen keine leichte Aufgabe eine Entscheidung zu treffen.

Morgen Abend werde ich mehr berichten können.

M.Kleinpeter

Escape the Room (ThinkFun)

Ja, ich gebe es zu… ich bin etwas süchtig nach den Escape-Room-Spielen…

Da dieses Spiel für 3-8 Spieler ausgelegt ist, und ich diese Teilnehmerzahl gerade nicht zusammen bekomme, versuche ich mich alleine daran.

Der Inhalt setzt sich aus einem Anleitungsheft, einer Szenenbeschreibung, 4 Umschlägen und einem “Solution Wheel” (Lösungsrad) zusammen. Zu Beginn gibt es eine Szenenkarte als Einleitung zu lesen. Die 4 Umschläge liegen (verschlossen) aus. Das Rätselraten beginnt mit der richtigen Auswahl eines Schlüssels aus einem Schlüsselbund. Auf den Schlüsseln sind Symbole in unterschiedlichen Farben zu sehen. Die Kombination aus Farben und Symbolen im Lösungsrad eingegeben, zeigen an, ob das Rätsel richtig gelöst wurde. So “durchlebt” maneine geheimnisvolle Zeit im Abenteuer. Immer wieder muss eine Kombination auf dem Lösungsrad eingegebene werden, um herauszufinden, ob man die richtige Lösung gefunden hat und den entsprechenden Umschlag öffnen darf.

Ich habe das Spiel alleine geknobelt, aber sicher ist es einfacher, wenn mehrere Gehirne an den Rätsel raten. Für festgefahrene Gedankengänge kann das Internetseite zur Lösungshilfe heran gezogen werden. Hier werden entsprechend einzelne Hinweise gegeben.

Nachdem das Rätsel gelöst wurde, kann das gesamte Spiel wieder in den Startzustand zurück versetzt werden. Auch hier wird kein Material “verbraucht”. Bei meinem Versuch habe ich lediglich bei einem Rätsel bedenken, dass es schnell kaputt gehen könnte. Also auch wieder ein Vorteil für alle, die dies mit unterschiedlichen Gruppen spielen möchten.

Der höhere Preis ist durchaus gerechtfertigt, da hier nicht “nur” Karten mit Rätseln benutzt werden, sondern durchaus aufwendigere “Gegenstände” im Spiel enthalten sind.

 

ThinkFun
ca. 20,-€
3-8 Spieler
ab 13 Jahre
ca. 90 Minuten Spielzeit

bisher erschienen:
Das Geheimnis des Refugiums von Dr. Gravely (7352)
Das Geheimnis der Strenwarte (11237)

M.Kleinpeter

Farben Zahlen Formen

Heute mal ein anderes Produkt zum “spielen” und trainieren der “grauen Zellen”. Bei dem Kartensatz mit 64 doppelseitigen Übungskarten hanedlet es sich in erster Linie um eine Handreichung für MitarbeiterInnen, die in Einzel- oder Gruppentraining mit Senioren arbeiten. Allerdings bin ich bei der genauen Betrachtung der Karten auf keine “seniorenspezifischen” Aufgaben gestoßen, so dass ich durchaus auch den Einsatz in jüngeren Gruppen sehe. Lediglich im Selbsttraining gibt es eine Einschränkung, da oft die Lösungen direkt hinter der Aufgabe stehen und so eine hohe Disziplin nötig ist, dann doch den eigenen Grips zu benutzen.

Der Produktinformation des Verlags kann ich mich nur voll anschließen:
“Kennst Du Wörter, in denen sich Zahlen versteckt halten? Die Antwort könnte lauten: “gemeinsam”, “Zweig”, “dreist”, “Klavier” usw. Für das Gedächtnistraining daheim mit betreuenden Angehörigen oder in Seniorengruppen bietet dieses Set 36 Übungskarten, sowie 12 Farben-, 12 Zahlen- und 4 Formenkarten. Weiteres Material ist nicht erforderlich. Ältere Menschen betrachten das Abnehmen der Gedächtnisleistung als großen Verlust an Lebensqualität und fühlen sich dementsprechend frustriert. Wie der Körper, so lässt sich aber auch das Gehirn trainieren! Und das gelingt z. B. mit Übungen rund um Zahlen, Farben und Formen. Mit diesen Karten zum Gedächtnistraining üben die Senioren z. B. Fingerballett nach Zahlen oder sie assoziieren, was in ihrer Erinnerung weiß und blau ist. So verbessern sie spielerisch ihre Konzentration, Assoziationsfähigkeit, Merkfähigkeit und das logische Denken. Das Arbeitsmaterial erlaubt vielfältige Variationen, sodass die Übungen auch bei regelmäßig wiederholtem Einsatz spannend und motivierend bleiben.” https://www.donbosco-medien.de/farben-zahlen-formen/t-1/2946

https://www.donbosco-medien.de/gedaechtnistraining-mit-senioren/b-1/230

DonBoscoVerlag

Autorin: Agnes Boos (Ausbildungsreferentin des BVGT e.V., Übungsleiterin Sport in der Prävention)

Format: DIN A6, 64 Karten, beidseitig bedruckt, auf festem 300g-Karton, farbig illustriert, inkl. 16-seitigem methodischen Begleitheft, in farbiger Stülpschachtel, in Folie eingeschweißt, inkl. Downloadcode

EAN: 426017951 387 9

Preis: 17,95 €

Buchstaben Wörter Sätze

Heute mal ein anderes Produkt zum “spielen” und trainieren der “grauen Zellen”. Bei dem Kartensatz mit 64 doppelseitigen Übungskarten hanedlet es sich in erster Linie um eine Handreichung für MitarbeiterInnen, die in Einzel- oder Gruppentraining mit Senioren arbeiten. Allerdings bin ich bei der genauen Betrachtung der Karten auf keine “seniorenspezifischen” Aufgaben gestoßen, so dass ich durchaus auch den Einsatz in jüngeren Gruppen sehe. Lediglich im Selbsttraining gibt es eine Einschränkung, da oft die Lösungen direkt hinter der Aufgabe stehen und so eine hohe Disziplin nötig ist, dann doch den eigenen Grips zu benutzen.

Der Produktinformation des Verlags kann ich mich nur voll anschließen:
“Gedächtnistraining kann spannend bis kriminalistisch sein. Wie wäre es zum Beispiel mit dieser Aufgabe: “Erfinde einen Krimi, bei dem Täter, Opfer und Motiv mit `E´ anfangen.” Die Lösung könnte lauten: “Egon erschlägt den Eisverkäufer mit der Eisenstange beim Einbruch in die Eisdiele aus Eifersucht.” Jede Menge Übungen rund um Buchstaben und Wörter bietet dieses Set mit 26 Buchstabenkarten und 38 Übungskarten für Gedächtnistraining in Gruppen. Entwickelt für LeiterInnen von Seniorengruppen, auch geeignet für betreuende Angehörige. Ältere Menschen betrachten das Abnehmen der Gedächtnisleistung als großen Verlust an Lebensqualität und fühlen sich dementsprechend frustriert. Wie der Körper, so lässt sich aber auch das Gehirn trainieren! Und das gelingt z. B. mit Übungen rund ums Alphabet… Das Arbeitsmaterial erlaubt vielfältige Variationen, sodass die Übungen auch bei regelmäßig wiederholtem Einsatz spannend und motivierend bleiben.https://www.donbosco-medien.de/buchstaben-woerter-saetze/t-1/2945

https://www.donbosco-medien.de/gedaechtnistraining-mit-senioren/b-1/230

DonBoscoVerlag

Autorin: Agnes Boos (Ausbildungsreferentin des BVGT e.V., Übungsleiterin Sport in der Prävention)

Format: DIN A6, 64 Karten, beidseitig bedruckt, auf festem 300g-Karton, farbig illustriert, inkl. 16-seitigem methodischen Begleitheft, in farbiger Stülpschachtel, in Folie eingeschweißt, inkl. Downloadcode

EAN: 426017951 386 2

Preis: 17,95 €

UNLOCK – Mysteriy Adventure (Box2)

Und noch ein Spiel aus der Escape-Room-Reihe, diesmal von SpaceCowboys bzw Asmodee.
Auch hier ist laut Beschreibung ein alleine spielen möglich, aber diesmal wird eine iOs- oder Android-App verwendet. Auch dieses Spiel besteht aus Spielkarten. Schon im Tutorial zeigt sich, dass die App unabdingbar ist. Und schon im Tutorial setzt bei mir die erste Begeisterung ein!
Im Set befinden sich, neben den 10 Karten für das Tutorial, die weiteren Karten (je 186) für 3 Abenteuer mit unterschiedlichen Schwierigeitsgraden.

Die benötigte App ist schnell heruntergeladen, das Tutorial habe ich leicht und schnell durchgespielt und verspricht viel Spaß! Die Anleitung in From eines Begleitheftes ist anschaulich und reich bebildert. Wieder positiv anzumerken ist, dass hier auch keinerlei Verbrauchsmaterial bei den Rätsel benutzt wird, d.h. es ist immer wieder einsetzbar.

Und richtig toll finde ich die zusätzliche Möglichkeit, weitere DemoSpiele und die Karten des Tutorials bzw die Regeln als PDF herunterzuladen: http://asmodee.de/ressources/jeux_versions/unlock.php

 

UNLOCK von SpaceCowboys bzw. Asmodee

Preis ca. 30,-€ je Set (3 Abenteuer)

bisher erschienen:
Escape Adventures Box 1 (Spielerzahl 2-6)
Mystery Adventures Box 2 (Spielerzahl 1-6)

M.Kleinpeter