Veröffentlicht am

Das perfekte Wort – Jeder Buchstabe zählt

24 Buchstabenkarten, 10 gelbe Punktekarten und ein Spielblock sowie eine Sanduhr und für Solo-Spieler 3 HighscoreKarten befinden sich in der handlichen Box des Moses-Verlags.

Gespielt wird 9 Runden, bei der es jeweils eine Buchstabe und eine Zahl die zu suchenden Worte angeben, also die Zahl gibt die maximale Wortlänge und der Buchstabe den Anfangsbuchstaben vor. Hierfür steht nur 1 Minute zur Verfügung. Danach geht es an die Wertung: ein gültiges Wort bringt Punkte, ein Wort mit genau der max. Länge bringt zusätzliche Punkte und für besonders markierte Felder bzw. für das Benutzen der vorgegeben Buchstaben auf dem Block gibt es weitere Punkte. Weitere Punkte kann man mit seinem Wort erzielen, durch die Vokalpunkte, die zu Beginn des Spiels festgelegt wurden (durch eine der gelben Punktekarten).

Eine Solo-Variante ist auch möglich, die Regeln unterscheiden sich kaum von der Mehrspieler-Variante.

Eine spannende Variation von Wortsammlungs-Spielen z.B. im Gedächtnistraining oder auch im Einzeltraining gut einsetzbar!

Das Spiel lässt sich auch gut bei einer Online-Spiele-Aktion einsetzen.

Weitere Infos direkt bei Moses

Hier die Anleitung direkt vom Verlag

Spieler: 1-6 ab 12 Jahren

Preis: ca. 15,-€

Verlag: Moses

Veröffentlicht am

Escape the BOOM

Natürlich, als Escape/Exit-Spiel-Fan, habe ich Escape the BOOM ausprobiert. Zuerst, mangels Mitspieler, alleine, dann online mit Unbekannten und später auch noch mit Bekannten, ebenfalls online 🙂

Bei vielen Escape/Exit-Spielen ist die Spieldauer auf ca. 60 Min ausgelegt, anders bei diesem „Bomben-Entschärfungs-Spiel“. Hier hat man für jede Bombe maximal 5 Minuten. Hier heißt es genau kommunizieren und Anleitungen studieren, um herauszufinden, was genau gemacht werden muss, um die „Bombe“ zu entschärfen und nicht explodieren zu lassen. Ein Spieler hat ein Smartphone oder Tablett mit der App in der Hand, die anderen ein Handbuch, entweder ausgedruckt oder ebenfalls auf einem Endgerät. Nun heißt es genau beschreiben/nachfragen wie die Bombe aufgebaut ist und welche Funktionen zB Drähte zu sehen sind. Dann müssen die anderen dem Spieler mit der „Bombe“ sagen, welche Funktion, wie ausgeführt werden soll. Zu Anfang sind die Handlungsschritte recht übersichtlich, aber im  weiteren Verlauf werden die „Bomben“ immer komplexer, die Zeit für die „Entschärfung“ bleibt aber gleich!

Es gibt die App für Android- und Apple-Geräte kostenlos, ab Level 5 kostet die weitere Nutzung dann einmalig ca. 5,50€ Die erspielten Level können dann beliebig angewählt werden.

Hier gibt es weitere Infos und das Handbuch zur „Bombenentschärfung“ in verschiedenen Sprachen:

DEUTSCH – Escape the BOOM! (escape-the-boom.com)

Veröffentlicht am

Und noch eine neue Kategorie

Aus aktuellem Anlass und aus Spaß am Thema eröffne ich hier noch eine weitere neue Kategorie: Apps/Programme für verschiedene Endgeräte. D.h. hier werden Programme vorgestellt, die mit einem Computer oder Smartphone bzw. Tablett gespielt werden. Dabei wird es natürlich schwierig, die Unterkategorien genau zu deklarieren, also bitte ich alle LeserInnen, selber zu schauen, ob das Programm mit den eigenen, vorhandenen Geräten benutzt werden kann. Soweit es möglich ist, gebe ich Hinweise zu den Betriebssystemen, aber eben nur kurz. Außerdem ist es schwieriger, diese Kategorie aktuell zu halten, da die Entwicklung hier extrem schnell ist.

Trotzdem: viel Spaß bei Stöbern!

Viele Grüße und bleibt gesund!

Veröffentlicht am

Neue Kategorie

Ich habe da mal eine neue Kategorie eingerichtet. Da es immer mehr private Treffen auf rein virtueller Basis gibt, meistens über VideoTreffen, dachte ich, dass es auch sinnvoll sein kann, mal die Spiele die wir haben bzw neue Spiele mit diesem Medium auszuprobieren. So treffen wir uns inzwischen seit ein paar Wochen regelmäßig zu „einem Stündchen“ spielen, aus dem schnell 2-3 werden, weil es so viel Spaß macht. Ab sofort werden wir also hier auch Überlegungen anstellen, wie die Spiele in räumlich voneinander getrennten Umgebungen zeitgleich gespielt werden können. Teilweise werden wir die Regeln einfach anpassen.

Viel Spaß beim Stöbern und mit der neuen Kategorie „kann per VK gespielt werden“ (VK = Videokonferenz).

viele Grüße, Martina Kleinpeter

Veröffentlicht am

Stadt-Land-Vollpfosten (Kattenspiel)

Bei Stadt-Land-Vollpfosten geht es darum, seine gezogenen Buchstabenkarten so schnell wie möglich loszuwerden. Jeder Spieler erhält eine bestimmte Anzahl Buchstabenkarten auf die Hand. Der erste Spieler zieht eine Kategorienkarte und wählt eine von vier vorgegebenen Kategorien. Nachdem diese laut benannt wurde, versuchen die anderen Spieler so schnell wie möglich eine Antwort mit einem Buchstaben auf der Hand zu rufen, wer zuerst einen akzeptierten Begriff nennt, gewinnt einen Punkt.

Wir haben dieses Spiel zu viert per Videokonferenz und abgewandelt mit weniger Regeln gespielt: der Spielbesitzer hat jedem Mitspieler per privatem Chat eine bestimmt Anzahl an Buchstaben geschickt. Der Spielbesitzer hat die KategorienKarte jeweils in die Kamera gehalten, so dass immer ein Mitspieler eine Kategorie auswählen und benennen konnte. Die anderen Mitspieler haben den Begriff „reingerufen“. Wenn nicht eindeutig war, wer zuerst eine gültige Antwort geben hat, hat der Kategorienwähler den Gewinner bestimmt.

Alternativ zum verteilen der Buchstaben, können auch andere Buchstaben beim jeweiligen Spieler vorhanden eingesetzt werden, zB aus Scrabble etc.

Wir haben eine schnelle Runde gespielt, mit jeder nur 4 Buchstaben, und hatten viel Spaß bei den unterschiedlichen Kategorien bzw. Antworten.

In der Originalversion, also wenn alle um den Tisch herum sitzen, kommen noch weitere Aktionskarten hinzu, die das Spiel noch einmal deutlich lustiger machen.

 

Veröffentlicht am

Nicht dass hier nix passiert…!

Hallo @all,

schön, dass Sie den Weg auf unsere Seite gefunden haben!

Wir sind alle durch die aktuellen Ereignisse, jeder auf seine Weise, beeinflußt. Bei mir schlägt sich dass in Form von „mehr Arbeit“ und „mehr Orga“ nieder. Ich versuche viele Dinge den Gegebenheit anzupassen und muss gestehen, dass ich leider dadurch weniger zum „Spielen“ komme! Irgendwie rennt die Zeit davon und ich habe wieder nichts hier vorgestellt… Dass heisst aber nicht, dass hier nix mehr passiert oder dass Conny und ich nicht weiterhin Spiele testen und hier vorstellen, nur eben nicht so regelmäßig, wie wir uns dass eigentlich vorstellen. Gerade sitze ich zB an mehreren Projekten gleichzeitig, die ich natürlich auch hier vorstellen werde: natürlich mehr Escape/Exit-Spiele, weitere Lern- und GedächtnisSpiele und zwei „neuen“ Methoden mit Lego-Bausteinen: LSP und Six Bricks.

Also bis bald, bleibt neugierig, bald gibt es hier mehr Infos!

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Veröffentlicht am

SCHERE STEIN PAPIER

2-6 Spieler, ca 10 min, ab 6 Jahren

Wer kennt diesen Spieleklassiker nicht? Kann ein Kartenspiel dies toppen? JA, schon allein weil es auch mit mehreren Personen spielbar ist.

Blitzschnell solltest du die Farbe und Form erkennen und das passende Handzeichen machen. Beispiel: Zeigt die umgedrehte Karte eine Schere (rot), Papier (blau) und Stein (gelb) und das auf dem Stappel aufgedeckte Symbol Papier gelb, gewinnt der Spieler der als erstes das Papier-zeichen mit seiner Hand formt. Denn Papier (gelb) schlägt Stein (gelb)!

Veröffentlicht am

Anubixx vom NSV

Produktbild Anubixx NSVDer Nürnberger Spiele Verlag ist sicher u.a. bekannt durch Qwixx.

hier nun ein weiteres Würfelspiel welches strategisches Ankreuzen von Feldern erfordert. Das Spiel für 2-5 Personen enthält 4 Farbwürfel, einen Block und Stifte. Die Spielidee ist, durch Ankreuzen von Feldern ägyptische Bauwerke fertig zu stellen.

Nach dem Würfeln darf der Startspieler bis zu zwei Steine in seinem Bauwerk ankreuzen, entsprechend der Würfelfarben. Die entsprechenden Würfel werden oben auf dem Spielzettel abgelegt. Danach dürfen die anderen Mitspieler im Uhrzeigersinn jeweils bis zu zwei Steine ankreuzen, von den noch vorhandenen Würfeln bzw aus dem eigenen Steinbruch.

Beim Ankreuzen kommen weitere Regeln ins Spiel, wann welche Steine markiert werden dürfen.

Am Ende zählt die Fertigstellung bzw Höhe der einzelnen Gebäude. Auf manchen Feldern sind zusätzliche Markierungen, die ebenfalls in die Wertung mit einfließen.

Ich liebe die Spiele von NSV, da sie immer abwechslungsreich und strategisches Vorgehen erfordern und das mit relativ einfachen Regeln.

Veröffentlicht am

Jabuka

Bei Jabuka handelt es sich nur bedingt um eine Neuheit, aber hier hat mich die Aufmachung, das Design und letztendlich auch die Besonderheit neugierig gemacht. Es handelt sich um ein Buchstabenspiel, aber manche Buchstaben sind unterschiedlich verwendbar. Die in KaffeeBohnenForm gestalteten Buchstaben kommen in einem JuteSäckchen (genau wie KaffeeBohnen) und die Buchstaben sind in zwei Farben auf der einen Seite aufgedruckt. Die gelben Bohnen sind mehrfach nutzbar, beispielsweise das E ist gedreht als m oder w einsetzbar, das P auch als d und so weiter. Auf manchen Bohnen sind auch Buchstabenkombinationen vorhanden.

Die Spielidee dahinter ist (wie schon erwähnt) nicht wirklich neu, es geht darum möglichst viele Wörter mit den ausliegenden Buchstaben zu bilden, dazu dürfen auch die Wörter der/des anderen Spieler/s „geklaut“ werden um sie selber in ein erweitertes/anderes Wort umzusetzen.

www.jabukagames.com

Veröffentlicht am

Freunde versenken

Schiffe versenken kennen wohl alle SpielKinder. Bei „Freunde versenken“ geht es im Prinzip um das Gleiche mit Namen. Zusätzlich zu den Namen werden noch 4 Spezialfelder auf dem 14×14 großen Spielfeld versteckt:zum Beispiel das Top-Feld, wenn es getroffen wird, wird direkt ein zweiter „Schuss“ vom Spieler abgefeuert, dieser trifft aber dann direkt 9 Felder (also die acht Felder um das Zielgebiet herum), das Flop-Feld: der Gegner darf direkt einen normalen Schuss abgeben, und es werden direkt alle 4 umgrenzenden Felder mit getroffen.

Die Firma „Denkriesen“ hat hier aus einem Spieleklassiker eine schöne Variante erfunden und mit den Spezialfeldern das Ganze noch erweitert. Im gleichen Verlag ist auch „Stadt-Land-Vollpfosten“ und „Stadt-Land-Vollpfosten“ das Kartenspiel erschienen.

www.denkriesen.com